Impressum
AGB
Datenschutz

Zielgruppen

  • Mitarbeiter aus der Fertigung
    • Maschinenbediener
    • Kunststoffformgeber
    • Personal Arbeitsvorbereitung
    • Schichtführer
    • QS-Personal
    • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Mitarbeiter aus dem Werkzeugbau
    • Teilekonstrukteure
    • Werkzeugkonstrukteure
    • Werkzeugmacher
  • Mitarbeiter aus dem Vertrieb, Projektbetreuung und Einkauf
    • Arbeitsvorbereitung
    • Vertrieb
    • Einkauf
    • Projektbetreuung

Inhalte von Inhouse Spritzgießkurs 1

Der Trainer stimmt die nachfolgenden Inhalte speziell auf Ihre Firma ab: Spritzgießmaschinen und Kunststoffmaterialien.

Aufbau, Struktur und Verarbeitung der Kunststoffe

Thermoplaste, Duroplaste, Elastomere – Beurteilung der Handelsnamen – Materialdaten, Verarbeitungsdaten

Eigenschaften der Kunststoffe, speziell der Thermoplaste von ABS bis PBT

Thermoplastische Elastomere

Vorteile von TPE gegenüber Elastomeren

Warum muss getrocknet werden, wie muss getrocknet werden?

Was ist der Taupunkt beim Trocknungsvorgang?

Trocknertypen, von der einfachen Trocknung bis zur perfekten Trocknung

Konditionierung von Polyamid

Funktionsablauf der Spritzgießmaschine, Vorteile und Nachteile hydraulischer und elektrischer Spritzgießmaschinen

Wie wird eine gute Materialhomogenität erreicht?

Aufschmelzvorgang bei einer 3 Zonen Thermoplast Schnecke

Warum ist der Staudruck wichtig, wo wirkt der Staudruck?

Wie wird die Einspritzgeschwindigkeit festgelegt?

Was muss beim Einspritzvorgang beachtet werden?

Warum muss im Quellfluss eingespritzt werden?

Wie bestimmt man die Nachdruckzeit?

Wie ermittelt man die optimale Kühlzeit?

PVT-Diagramm von amorphen und teilkristallinen Kunststoffen

Wie optimiert man Oberflächenfehler?

Schließkraftberechnung; was ist der mittlere Forminnendruck?

Aufbau eines Spritzgießwerkzeuges

Wann baut man ein: Dreiplattenwerkzeug, Teilheißkanalwerkzeug, Heißkanalwerkzeug? Vorteile – Nachteile

Wie beurteilt und behebt man Fehler am Spritzgießteil: 1. Einfallstellen; 2.Bindenaht; 3.Feuchtigkeitsschlieren 4.Verbrennungsschlieren; 5.Entformungsprobleme … usw. Spritzteilfehler Nr. 1 bis Nr. 9

Erklärung und Durchsprache der praktischen Spritzversuche Nr. 1 und Spritzversuch Nr. 2

Anfrage Inhouse Spritzgießkurs 1

Haben Sie noch Fragen?